Pink Voice – In dieser Sendung spielen wir Musik von Musikern die bei uns im Studio waren.

In dieser Sendung spielen wir Musik von Musikern die bei uns im Studio waren.

Raphael Perle

Der Tiroler Raphael Perle engagiert sich seit vielen Jahren als Songwriter , Musiker und Sänger und war Teil von verschiedenen Bands,wir Forbarena, mit der er 2008 einen Sony Musik Deal hatte.

Nun startet er wohl im schwierigsten Jahr,2020,sein musikalisches Soloprojekt. Mit seiner Debütsingle „A Bisl“ konnte er bereits Aufmerksamkeit erringen und war zu Gast bei Guten Morgen Österreich in Alpbach.

Seine zweite Single Mac Gyver erscheint am 25. September 2020. Es wird auch ein Video dazu geben.

Zu Tina Well:

Das Album „No 1“

Was darf man sich erwarten, wenn man sich auf „No 1“ akustisch einlässt?

Die Texte der einzelnen Titel lesen sich erinnern den Hörer ganz oft an sich selbst – als würde er in einen Spiegel blicken. Manchmal ist es auch eine andere Perspektive, die sich erkennen lässt und die einem dabei hilft, sich und seine eigenen Gefühle besser zu ordnen. Für TINA WELL ist „No 1“ eine Anleitung zum Leben, mit Gewinnen und Scheitern und Mut zur Selbstreflektion.

Jeder von uns hat schon einmal ein Lied gehört und musste sich einfach dazu bewegen – ROODIE GROOVE.
Jeder von uns musste schon einmal einen schlimmen Verlust verarbeiten – LAST MESSAGE.
Jeder von uns weiß, dass sich die Dinge nicht ändern, solange man sie nicht selbst in die Hand nimmt – UP TO YOU.
Jeder von uns hat sich des Öfteren gedacht: „Warum gerate ich immer an die gleiche Sorte Mensch“ – THOUSAND TIMES.
Jeder von uns hat laut oder im Stillen schon einmal sein Gegenüber gefragt: „Liebst du mich?“ – I WANNA KNOW.
Jeder von uns ist schon einmal ziellos durch die Gegend gefahren und hat über sein bisheriges Leben nachgedacht – JOURNEY FOR FREE.
Jeder von uns musste schon Gerüchte über sich hören und hat heimlich gelitten, weil nichts davon wahr ist – COUNTING.
Jeder von uns möchte leben und sein, wie er es für richtig hält und muss sich dieses Recht auch nehmen – NAKED.
Die Mütter und Väter unter uns wissen, was es bedeutet, sein Kind das erste Mal in den Armen zu halten – TO MY SON.
Und jeder von uns war schon einmal so verliebt, dass er am liebsten seine Gefühle in einen Song gepackt hätte – US.

„No 1“ ist für TINA WELL Autobiographie in reinster Form. „Du willst wissen, wer ich bin? Höre dir ‚No 1‘ an und erkenne dich selbst ein kleines Bisschen in mir wieder!“


Musikalität

Ein Album, das dich dort abholt, wo du gerade stehst. Ein Album, das dich dort berührt, wo du offen für Neues bist. Jeder Song ist anders und zieht durch die markante und einmalige Stimme von TINA WELL einen roten Faden durch das Gesamtwerk. Zehn Lieder, zehn Geschichten nehmen dich auf eine musikalische Reise durch verschiedene Genres und Stimmungen mit.

Tina Well und Wolfgang Glöckl haben bewusst und unbeeinflusst ihre eigenen Klassiker erschaffen. Die Songs stehen im Einfluss von Pop, Rock, Funk und Jazz. Sie sind zeitlos und verfolgen bewusst keinen Trend und erschaffen dadurch frischen Wind. Ob bei „Thousand Times“ der Sound der Disco-Ära mitschwingt, oder der „Motown Flavor“ beim Duett „Us“, bis hin zur unplugged-Ballade „Last Message“, von der die erste Roh-Version, also gerade frisch komponiert, den Weg aufs Album gefunden hat.
Sämtliche Instrumente wurden, ganz „old-school like“, von Hand eingespielt. Bei wenigen Drum-Parts wurde außerdem auf vorgefertigte Loops verzichtet und dafür Beat für Beat programmiert. Die Gesang-Parts sind pur und unverfälscht und wurden weder nachträglich korrigiert noch mit Auto-tune Programmen verbessert.

Tina Well bezeichnet den Stil ihres Albums mit „New Old School Jazz-Pop“. Neue Musik ab 30 plus, aber auch gerne für junges Publikum, das sich auf ein Experiment einlassen will, mehr als 3-Akkord-Songs zu hören. Die Stücke in „No 1“ wurden in einem Zeitraum von 14 Monaten von Tina Well getextet und gemeinsam mit ihrem Produzenten Wolfgang Glöckl komponiert, der auch für das Arrangement verantwortlich zeichnet.

Zu Maibritt

Nomen est Omen: Nach Beginn des musikalischen Höhenflugs der erst 17 – jährigen österreichischen Pop/Schlagersängerin Maibriitt, folgt nun Ihre neue Single „Höhenrausch“ die am 25 September2020 veröffentlicht wurde.

Mit über 20.000 Aufrufen auf You Tube und an die 12.000 monatlichen Spotify-Hörer ist “ Barfuß durch den Sand “ auf Platz 12 und rangierte somit einen Platz vor Beatrice Eglis Song Bunt.

Zu Paddy Murphy Band

Folk and rock musicians melt into an explosive musical blend of Irish Speed Power Folk and Celtic Folk Rock.

Songs about the Green Isle, Irish rebels, freedom fight, love, sailors and the desire to travel afar, as well as speedy powerful instrumentals make up the programme.

Fiddle, banjo, mandolin, acoustic and electric guitars, bass, drums and 4 male vocals define the sound!

Traditional Irish songs and tunes, spiced up with Chili and Pepper, mutate into sweat breaking party songs.

Paddy Murphy’s enthusing joy of playing creates a wild party atmosphere, and brings every event to a boil!



Zu Reinwald Kranner

Reinwald Kranner wurde in Österreich geboren. Seine Leidenschaft für Musik entdeckte er schon früh und gründete mit gerade einmal elf Jahren seine erste eigene Rockband. In Graz studierte er zunächst Schlagzeug, bevor er ein Studium in den Fächern Musical/Operette/Chanson am Konservatorium der Stadt Wien begann. Die Ausbildung schloss er mit Auszeichnung ab. Beim Kammersänger Otto Edelmann ließ er sich zudem zum klassischen Tenor ausbilden.

Internationale Musical-Engagements
Die Musical-Welt macht er mit seiner Rolle als Kaiser Franz Josef in ELISABETH am Theater an der Wien auf sich aufmerksam. Seitdem ist Reinwald Kranner sowohl in Musical, in Operetten und Opern zu sehen. Am Opernhaus Graz spielte er zum Beispiel den Magaldi in EVITA, an der Volksoper Wien war er in ANATEKVA und der WEST SIDE STORY zu sehen. Am Raimund Theater Wien spielte er zeitgleich in ROMEO & JULIA. Mit JESUS CHRIST SUPERSTAR feierte Kranner ebenfalls große Erfolge. Auch in Hongkong, Moskau und den USA stand er auf der Bühne. Immer wieder kehrt er dabei nach Wien zurück, so auch für die VBW-Eigenproduktion SCHIKANEDER 2016.

Schreibt eigene Kinder-Musicals
Bei den Festspielen Röttingen trat Kranner als Herr von Lips in „Der Zerrissene“ auf und führte dort für das Musical EVITA Regie. Der Vater einer Tochter engagiert sich neben seiner Bühnentätigkeit für Kinder. Er schreibt eigene Kinderprogramme und Popsongs für junge Zuhörer. Sein erstes Kinder-Musical NICHT MIT MIR, HERR VAMPIR! Feierte im Dezember 2006 im Raimund Theater Uraufführung.

Zu Saure Hund

Die Urgesteine
der Hollabrunner
und Retzer Musikszene
Roman Binder (Akustikgitarre und Gesang) & Michael Skribany (Keyboards und Cachon), waren schon in ihren Jugendjahren unter STOJ musikalisch umtriebig.
Damals noch im Genre der Deutschen Welle (laut Eigendefinition „Neon-Rock“) geschwommen, sind sie heute mit Liedern und Texten, welche aus der Kraft ihrer musikalischen Wurzeln entstehen, an Land gegangen.
In Besinnung auf die großen österreichischen Musikerlegenden und Wegbereiter präsentieren Saure Hund einen gemischten Satz mit Elementen aus Austropop, Jazz, Latin und Walzer, der „Ganz afoch so“ mit „Energie“ gespielt wird. Dabei kommt „Die Katze aus dem Sack“ und „Sex mit mir“ nicht zu kurz.
Mit einer Textpalette von witzig-frivol bis zu bitter-bissig, wollen sie aufzeigen, dass es auf dieser Welt nur für Wenige Staubzucker regnet, aber die Meisten im sauren Regen stehen….
Und das macht uns zu Saure Hund.

Stay tuned
Moderation : Konrad Müller
http://www.pinkvoice.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s