Beratung mit Pink Voice

Beratung mit Pink Voice
Mag. Thomas Fröhlich stellt sein neues Projekt vor.

BERATUNG MIT PINK VOICE:

Was ist Sozialberatung?

Die Sozialberatung hat die „Hilfe zur Selbsthilfe“ (Empowerment) zum Ziel. Dazu ist es mir wichtig, dass die Ratsuchenden auch eine eigene Motivation zur Regelung ihrer Anliegen mitbringen. Wenn es dabei Schwierigkeiten gibt, beispielsweise bei Ängsten vor Ämter- oder Behördengängen, können diese Probleme bei der Sozialberatung angesprochen und Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden. Oftmals müssen zunächst im ersten Gespräch die jeweiligen Fragestellungen der Ratsuchenden sortiert und nach Wichtigkeit geordnet werden, um dann Schritt für Schritt Lösungen für die anstehenden Probleme zu finden. Da den professionellen Bemühungen in der Sozialberatung aber auch Grenzen gesetzt sein können, gehören die intensive Zusammenarbeit mit anderen ExpertInnen (z.B. Schuldnerberatung etc.) und gegebenenfalls die Weitervermittlung der Klient*innen dorthin zum ständigen Bestandteil meiner Arbeit.

– Die systemische Sozialberatung ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie ist ein aktives Instrument, um bei belastenden oder schwer zu bewältigenden Situationen eine Erleichterung, eine Veränderung oder eine Regelung herbeizuführen.
– Die Sozialberatung unterstützt und begleitet einerseits Einzelpersonen, Paare, Familien, Teams oder auch Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen zur Erreichung von positiven Veränderungen und betreut sowie begleitet andererseits diese Personengruppen in Entscheidungs- und Problemsituationen.
– Die Sozialberatung und Betreuung beruht auf Freiwilligkeit, Verschwiegenheit und gegenseitige Wertschätzung. Ich will dabei helfen, neue Orientierungen und Lösungswege zu finden, um persönliche Schwierigkeiten eigenverantwortlich zu lösen. Zudem achte ich auf die jeweiligen Selbsthilfepotentiale und versuchen familiäre Ressourcen zu mobilisieren.

Beratung & Information sowie Begleitung & Betreuung zu folgenden Schwerpunkten kann in „beratung mit pink voice“ angeboten werden:
• allgemeine Sozialberatung
• Gesundheit & Sexualität
• „SchwuB“ (SchwulenBeratung) sowie sexuelle Orientierungen
• Väterberatung / Erziehungs-Coaching
• Männeridentität und Rollenverständnis
• Paar- und (Regenbogen)Familienberatung
• Krisen und Konflikte
• Trennung und Scheidung (auch bei gleichgeschlechtlichen Ehen bzw. eingetragene Partnerschaft)
• Alter, Krankheit, Sterben und Tod (palliative Sozial- und Hospizarbeit)
• diverse Gruppenangebote

Grundsätze meiner Sozialberatung – die Sozialberatung ist:
• individuell
• unterliegt der Verschwiegenheit
• überparteilich und konfessionslos
• auf Wunsch anonym
• in einem vertraulichen Gespräch suche ich gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung bzw. zufriedenstellende Regelung für Ihre Situation
• wenn Sie möchten, bin ich Ihr Lotse durch den Behördendschungel
• meine Beratung ist unabhängig von ethnischer Herkunft, Nationalität, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung oder Geschlecht

Meine Ausbildung:
Sozialwissenschaftler / Dipom-Sozialarbeiter / Mediator / psychosozialer Berater

Eine besondere Form der Beratung – dieGesundheitsberatung:

Die ideologische Breite des Gesundheitsbegriffes geht von „einer dynamischen Lebenserfahrung eines Menschen“ über „das der Mensch eine strukturelle und funktionelle Einheit bildet“ bis hin zu einem „Zustand und Prozess des Wachsens zu einer integrierten und ganzen Persönlichkeit“. Diese Sichtweisen liegt die seit 1948 umfassende Definition der Gesundheit der WHO zugrunde:
„Gesundheit ist ein Zustand vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur die Abwesenheit von Krankheiten. Die Menschen sollen ihre physischen, geistigen und emotionalen Fähigkeiten voll zum Einsatz bringen können, ihr Gesundheitspotential entwickeln und ausnutzen, um ein gesellschaftlich und wirtschaftlich erfülltes Leben zu führen.“
Dietrich Rössler ergänzt: „Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von somatischen oder psychischen Störungen, sondern die Fähigkeit, mit ihnen zu leben.“
Daher stellt die GesundheitsberatungSOZAG die Beratung für Gesundheit & Lebensstilberatung in den Mittelpunkt. Sie ist grundsätzlich eine beratende und keine diagnostische Tätigkeit. Sie übernimmt eine wichtige Brückenfunktion zwischen Ratsuchenden und Fachleuten und greift dort ein, wo das Wohlbefinden beeinträchtigt ist.
Gesundheitsberatung bedeutet für mich:
• Unterstützung bei der Entfaltung des persönlichen Lebensstils
• Beruf, Familie und eine gesunde Freizeitgestaltung zu vereinbaren (Ganzheitlichkeit)
• neue Lern- und Verhaltensweisen (Lebensstilberatung) zu fördern
• Aufklärungs- und Bildungsarbeit zu diversen Gesundheitsthemen (z.B. HIV/Aids, Burn Out, MultiplikatorInnenarbeit …)
• Prävention (Seminare, Workshop, Männer:Gesundheits:Themen …)

Die psychosoziale Gesundheitsberatung basiert grundsätzlich – neben der ärztlichen Beratung – auf der psychotherapeutischen, psychologischen & sozialtherapeutischen Beratung.
Ansprechperson: – Mag. Thomas Fröhlich, MA (SMS an 0699 / 177 22 545) oder
– „beratung@pinkvoice.studio“ oder
– live jeden 3. Mittwoch in RO

REFELKTIEREN DER MOMENTANEN LEBENS- / LIEBESSITUATION:

– Inwieweit wirkt sich die Schließung der Szenenlokale auf die individuelle Lebenssituation aus?
– Die „Szene“ wird ja oft verdammt -jetzt, wo sie faktisch nicht da / nicht aktiv ist, wird ihre Bedeutung nun doch anders wahrgenommen oder diese sogar vermisst?
– Hat sich durch den „shut down“ die schwule/lesbische/transgender Lebensweise nachhaltig verändert?
– Hat wer diese zum Teil doch strenge Verhaltensregeln als unzumutbar erlebt?
– HIV-positive Menschen haben ein geschwächtes Immunsystem und gelten diesbezüglich als Risikogruppe für „Covid19“ – kommt diese erneute Aufmerksamkeit im medizinischen Krisenfall gut an oder „stört“ das Wort „Risikogruppe“, das wir ja seit den 80-iger Jahren wegbekommen wollten (es geht bei HIV/AIDS um Risikoverhalten und nicht um Risikogruppe).

Moderation: Pink Voice Team
Stay tuned!
http://www.pinkvoice.at

YOUR NEXT PINK VOICE / CHRISTOPHER INDEPENDENCE AT RADIO ORANGE 94.0 Mai – Juni 2020

YOUR NEXT PINK VOICE / CHRISTOPHER INDEPENDENCE AT RADIO ORANGE 94.0
Mai – Juni 2020

Come Out And Dance – Your Own Special Dance! Seit den Zeiten der bis heute bekannten „I Am What I Am“-Hymne hat sich wirklich viel geändert: Es gibt mehr Anerkennung für LGBTIQ-Lebensweisen, ein gewaltiges Plus an sozialen Möglichkeiten und Errungenschaften und mehr Chancen auf persönliches Glück und Erfüllung im eigenen Leben! Dennoch es bleiben die neuen, alten Herausforderungen: Zweck-Optimismus und -Pessimismus, Instrumentalisierung und Kommerzialisierung der/des Einzelnen, aber auch von Gruppen, die es allesamt darauf anlegen die Menschen an der Menschenwürde vorbeiziehen zu lassen, wodurch die Gefahr besteht, dass das Fundament jeglicher Befreiung und Emanzipation (erneut) angesägt werden kann…Have a Break And Take A Chance On This Dance!

Playlist / Zusatzinfo:

1.) Christopher Independence – Pink Voice Intro 2020

2.) Thelma Houston – I Need Somebody Tonight (Club Mix)

3.) Kazaky – Crazy Law

4.) Dano – Copper Mountain

5.) Calandra – Forever And Always

6.) Greenhouse – Road Not Taken

7.) Scissor Sisters – Let’s Have A Kiki

8.) Roger S – The Deep

9.) Dead Or Alive – You Spin Me Round

10.) Dolly Parton – Peace Train

11.) Christopher Independence – Schütze Dich & Deine/n Partner!

Moderation: Pink Voice Team
Stay tuned!
http://www.pinkvoice.at

Pink Voice – mit Mag. Thomas Fröhlich

Pink Voice – mit Mag. Thomas Fröhlich

In dieser Ausgabe der Sendung Pink Voice spricht Mag. Thomas Fröhlich über aktuelle Themen zB. Beziehungen von Schwulen und Transgenderpersonen in Zeiten von Covid 19.

Zu Mag. Thomas Fröhlich:

Diplom-Sozialarbeiter, Sozialwissenschaftler & Mediator
Vorstandsvorsitzender „IGG – Institut für Gender Gesundheit“ & Gründer der Beratungsstelle und Praxisgemeinschaft „SOZIAL:ARBEITergasse“ in 1050 Wien, Arbeitergasse 41/6.

Sexualberater & Sexualpädagoge in der „Familien- und Sexualberatungsstelle COURAGE“

FH-Lektor an der „FH campus wien“ & „FH Linz“ (Department Sozialarbeit)

Leiter der „Sozialberatungsstelle für Sexuelle Gesundheit – Beratung & Betreuung für Menschen in der Prostitution“ der MA15 (Gesundheitsdienst der Stadt Wien)

Biographie

Jahrgang 1964, verheiratet und Vater von zwei magistratischen Pflegekindern (inzwischen „Pflegeerwachsene“) sowie von drei leiblichen Kindern (1 Tochter sowie ein Zwillingspärchen)

Moderation: Pink Voice Team
Stay tuned!
http://www.pinkvoice.at

Pink Voice – BiggestDreamers

Pink Voice – BiggestDreamers

Jasmin und Claudio sprechen in diesem Beitrag mit Jirka, der seine Träume und Ziele verfolgt, indem er diese fremden Menschen mitteilt. So entstehen größere Netzwerke, in welchen jemand vielleicht beim Erreichen der eigenen Träume behilflich sein kann. Wenn man diesen zunächst fremden Menschen nur mitteilt, welche Träume man hat, ergeben sich oft konstruktive Gespräche und hilfreiche Bekanntschaften. Dazu gibt Jirka einige Beispiele, wie seinen Traum einen Film zu produzieren. Hört rein und teilt eure Träume!

Moderation: Pink Voice Team
Stay tuned!
http://www.pinkvoice.at

Pink Voice – mit Virigina Ernst

Pink Voice – mit Virginia Ernst

In dieser Ausgabe der Sendung Pink Voice ist Virginia Ernst zu Gast.

Virginia Ernst – Amadeus Austrian Music Awards 2015


(c) Manfred Werner

Zu Virginia Ernst:

Virginia Ernst ist heute eine erfolgreiche österreichische Singer/ Songwriterin, die ihre Karriere im Leistungssport `Eishockey´ startete.

Bereits im Alter von neun Jahren entschied sie sich für den Eishockey Sport. Im Laufe ihrer Sportkarriere schaffte sie es mit nur 13 Jahren ins Damen National Team und bestritt ab diesem Zeitpunkt, fünf Weltmeisterschaften! 2008 spielte sie bei der Eishockey WM in Finnland und brachte gemeinsam mit ihrer Mannschaft die Gold Medaille nach Hause!!!

Kurz darauf zog es sie auch schon nach Schweden, wo sie für drei Jahre als Profi Eishockeyspielerin zum Einsatz kam.

Eishockeyspielen alleine war Virginia nicht genug und somit brachte sie sich über ´You Tube´ das Gitarrenspielen bei. Sie entwickelte dabei nicht nur die Leidenschaft zur Musik, sondern auch zum Song schreiben.

2011 beendete Virginia ihre Eishockey Karriere und kam wieder zurück nach Österreich, wo sie sich fortan nur noch der Musik widmete.

2012 erschien auf ihrem eigenen Label ihr erster Song I WISH und 2014 gelang Virginia auch schon den großen Durchbruch mit dem Song ROCKIN, der es bis auf den 2.Platz in den heimischen Charts schaffte. Die darauffolgende Single SOLDIER schaffte es sogar auf Platz 1!

2017 erschein ihr Debüt Album ONE!

Für das Jahr 2019 hat sie mit dem großen Tonkünstler ALAN PARSONS gemeinsam die neue Single LOOKING IN THESE EYES NOW produziert, welche am 15. Februar 2019 veröffentlicht wurde!

Im März 2019 tanzte Virginia Ernst auch noch im ORF bei ´Dancings Stars´ über das Parkett!

Infos unter:

http://www.virginiaernst.com/

Moderation: Pink Voice Team
Stay tuned!
http://www.pinkvoice.at

Pink Voice – mit Mag. Thomas Fröhlich und Gernot Kranner

In dieser Ausgabe der Sendung Pink Voice sind Mag. Thomas Fröhlich und Gernot Kranner zu Gast.

Zu Mag. Thomas Fröhlich:

Diplom-Sozialarbeiter, Sozialwissenschaftler & Mediator
Vorstandsvorsitzender „IGG – Institut für Gender Gesundheit“ & Gründer der Beratungsstelle und Praxisgemeinschaft „SOZIAL:ARBEITergasse“ in 1050 Wien, Arbeitergasse 41/6, erreichbar unter 0699 177 22 545

Sexualberater & Sexualpädagoge in der „Familien- und Sexualberatungsstelle COURAGE“

FH-Lektor an der „FH campus wien“ & „FH Linz“ (Department Sozialarbeit)

Leiter der „Sozialberatungsstelle für Sexuelle Gesundheit – Beratung & Betreuung für Menschen in der Prostitution“ der MA15 (Gesundheitsdienst der Stadt Wien)

Biographie
Jahrgang 1964, verheiratet und Vater von zwei magistratischen Pflegekindern (inzwischen „Pflegeerwachsene“ 😉 ) sowie von drei leiblichen Kindern (1 Tochter sowie ein Zwillingspärchen)

Zu Gernot Kranner:

Gernot Kranner wurde am 22. November 1962 in Fohnsdorf/Steiermark geboren.
Er studierte Schauspiel und Regie an der “École Internationale de Théâtre Jacques Lecoq” in Paris, Pantomime und Tanz am “Mime-Centre” in London, sowie Operette, Musical und Sologesang am Konservatorium der Stadt Wien, wo er die Diplomprüfung mit Auszeichnung ablegte.

Engagements als Sänger und Schauspieler führten ihn an zahlreiche Theater in Österreich, Deutschland und der Schweiz, u. a. an die Komische Oper Berlin, das Stadttheater von St. Gallen (Schweiz), an das Wiener Volkstheater, Schauspielhaus, Theater an der Wien, ans Opernhaus Graz, Landestheater Linz und zahlreiche Festivals.

Seit 2001 ist der Tenor und Komiker Ensemblemitglied an der Wiener Volksoper und dort in den unterschiedlichsten Rollen von Monostatos (Zauberflöte) bis Njegus (Die lustige Witwe) zu sehen.
Außerdem wirkte er in zahlreichen Fernsehproduktionen wie „Tatort“, „Julia – Eine ungewöhnliche Frau“ und „Kommissar Rex“ mit.

Mit seinen Kinderprogrammen tourt er sehr erfolgreich durch Österreich, Deutschland und die Schweiz. Zuletzt mit den Mitsing-Musicals: „Peter Pan!“, „Der gestiefelte Kater!“, „Pinocchio!“ und „Mogli und das Dschungelbuch“.

Darüber hinaus ist Gernot Kranner auch als Regisseur äußerst erfolgreich.

Er inszenierte zahlreiche Schauspielstücke, Musicals, Cabarett-Revuen, Opern und Operetten u.a. am Theater an der Wien, am Salzburger Landestheater, beim Lehár Festival Bad Ischl und am Theater Zwickau.

In letzter Zeit war er besonders als Autor von Jugend- und Familienstücken gefragt.

Er schrieb u. a. das Jugendstück „Haare machen Leute“. Seine Nestroy-Bearbeitung „Einen Jux woll’n wir uns machen“ erschien in Form einer von Elfriede Ott gesprochenen CD, seine Familienmusicals „Sternenbrüder“ und „Curao” wurden im Wiener Raimund Theater uraufgeführt, sein Musical “Peter Pan” wurde am Theater Baden gespielt.

Er ist seit Jahren Künstlerischer Leiter zahlreicher freier Theatergruppen, leitete das Magna-Racino, gründete das „KIZZ-HIZZ – Festival für Neue Medien, Musik und Literatur im radiokulturhaus Wien“, leitet seit 2007 die von ihm gegründete Musical-Akademie Murtal und ist Künstlerischer Leiter von OFFstage Wien.

Für seine Darstellung des “„Professor Abronsius” bei der Uraufführung des Musicals „Tanz der Vampire“ unter Roman Polanski am Wiener Raimund Theater wurde Gernot Kranner mit dem „Image Award Germany“ als „Bester deutschsprachiger Musicaldarsteller“ ausgezeichnet.

Moderation: Pink Voice Team
Stay tuned!
http://www.pinkvoice.at

Pink Voice – mit Queeramnesty & a_way & HUG Wien Ökum.AG Homosexuelle u.Glaube

Pink Voice – mit Queeramnesty & a_way (Caritas) & HUG – Wien
Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Glaube

In dieser Ausgabe der Sendung Pink Voice sind Vertreter von Queeramnesty und von a_way zu Gast sowie von HUG – Wien
Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Glaube

Zu Queeramnesty:

Queer Amnesty Österreich ist eine Gruppe innerhalb von Amnesty International Austria.

Queer Amnesty Österreich hat die Aufgabe dass sie LGBTIQ Themen innerhalb von Amnesty unterstützen und zu einzelnen Fällen und Petitionen auch Aktionen planen und durchführen.

Weiters arbeiten sie eng mit anderen LGBTIQ NGOs in
Österreich sowie in ganz Europa zusammen.

Ihr Ziel ist es, dass alle Menschen egal welches Geschlecht oder welche sexuelle Orientierung, gleiche Rechte haben. Sie berufen sich hier auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.

Infos unter:

https://www.amnesty.at/%C3%BCber-amnesty/aktivist-innen/queeramnesty/

Zu a_way:

a_way ist eine Notschlafstelle für Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren. Egal, warum Jugendliche auf der Straße stehsen – ob Wohnungslosigkeit, Streit in der Familie, Alkohol- bzw. Drogenabhängigkeit oder eine andere Krisensituation – im a_way können sich Jugendliche ein paar Tage ausruhen und einen klaren Kopf bekommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Infos unter:

https://www.caritas-wien.at/hilfe-angebote/obdach-wohnen/notschlafstellen/a-way/

Zu HUG – Wien
Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Glaube:

Offen für alle
Unsere Gruppe ist offen für alle, egal welchen Geschlechts, Alters, welcher Religion oder Weltanschauung. Was uns verbindet: das Interesse an Fragen zu Homosexualität und Glaube, Religion und Gesellschaft.

Gemeinschaft
Wir sind eine offene Gemeinschaft mit wöchentlichen Treffen, wo wir das persönliche und tiefe Gespräch suchen. Die gesellschaftspolitische und kirchenpolitische Dimension ist uns wichtig. Wir feiern ökumenische Gottesdienste, veranstalten Konzerte und organisieren Ausflüge, Museums-besuche und andere Freizeitaktivitä-ten. All das verbindet und ermöglicht über das gemeinsame Tun, interessante Menschen näher kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen.

Ökumenisch
Viele aus unserer Gruppe sind in einer christlichen Kirche zuhause: römisch-katholisch, evangelisch, altkatholisch, adventistisch … Einige engagieren sich in einer Pfarre oder Gemeinde, manche sind kirchlich angestellt, Priester oder in einem Orden. Wieder andere sind mehr oder weniger kirchenfern. So treffen Gläubige, Skeptiker, Zweifelnde, Atheisten, Suchende aufeinander und bilden eine bunt gemischte Runde mit einer lebendigen, achtsamen Gesprächskultur.

Alle Religionen
Wir interessieren uns für alle Religionen und spirituellen Wege, die versuchen das unbegreifliche Geheimnis Gottes und des Lebens zu fassen. Das spiegelt sich in der Vielfalt unserer Themen wider. Sehr oft laden wir bekannte Leute des öffentlichen Lebens zum Gespräch. Mit der progressiven jüdischen Gemeinde Or Chadasch verbindet uns eine langjährige Freundschaft.

Beratung
Unser Schwerpunkt: die thematische Verbindung von queeren Lebens-weisen (wie Homosexualität) mit Religion, heiligen Schriften, Theologie und Kirche. Wer Fragen oder Beiträge dazu hat, ist bei uns an der richtigen Adresse. Wir bieten seelsorgliche Begleitung und beraten z.B. bei Fragen zur Partnerschaftssegnung und zur eingetragenen Partnerschaft. Wir besuchen Schulklassen und kommen zu Gesprächsabenden in Pfarren und Gemeinden. Außerdem haben wir eine Bibliothek und ein umfangreiches Archiv.

Verein
Wir sind ein unabhängiger Verein und haben unseren Sitz in der Rosa Lila Villa in Wien 6.

Religionen:
Orthodox
Altkatholisch
Evangelisch
Römisch-katholisch
Islam
Judentum

Infos unter:

http://www.hug-wien.at/

Moderation: Pink Voice Team
http://www.pinkvoice.at
Stay tuned!

Pink Voice – mit Pompadur

Pink Voice – mit Pompadur

In dieser Ausgabe der Sendung Pink Voice ist Pompadur zu Gast.

Zu Pompadur:

Nach ihrer EP „PompaDur“ und dem Album „Nur spül´n?“ widmen sich PompaDur nunmehr der LUST. Denn wer spürt nicht gerne LUST in all ihren Facetten? Doch sie ziert sich neuerdings, die LUST, sie lässt sich bitten, so einfach macht sie es uns nicht, sie weiß genau, dass unsere Gedanken hinter ihr her sind und genau deshalb zeigt sie uns die kalte Schulter, wenn wir sie am nötigsten brauchen würden…
PompaDur haben ihre neue Vinyl-Single dem ein wenig aus der Mode gekommenen Lebensprinzip „LUST“ gewidmet und nehmen alle, die LUST haben, LUST suchen oder einfach LUSTlos oder LUSTvoll durchs Leben LUSTwandeln, mit auf die Reise zum ganz persönlichen LUSTgewinn. Musikalisch trifft Swing auf Ragtime, gebaut auf einem gewohnt rockig-punkigem Fundament.
Auf der B-Seite widmen sich PompaDur mit „Lonely Little Fred“ einem ganz besonders aktuellem Thema: Das Schicksal von Fred, der Kakerlake und seiner verzweifelten Suche nach der Liebe im Inferno eines untergegangenen Paradieses wird mit sanftem Blues und gewohnt ironischem PompaDur-Text erzählt. Ob Fred doch noch sein Glück findet? Es bleibt spannend bis zuletzt…

Infos unter:

pompadur.at

Moderation: Pink Voice Team
Stay tuned!
http://www.pinkvoice.at